TANZ ist ein Körpertraining, bei dem Körper, Geist und Seele involviert sind

 

Durch das Tanzen wird die Muskulatur aufgebaut, das Herz-Kreislaufsystem trainiert und die Körperhaltung, Beweglichkeit und das Körperbewusstsein verbessert.

Das Gehirn wird, wie bei jedem Ausdauertraining, besser durchblutet. Ein Tanz besteht aus vielen Schritten und Figuren. Durch das Erlernen dieser Kombinationen wird das Gedächtnis trainiert. An diesem Lernprozess sind übrigens beide Gehirnhälften beteiligt.

Einen weiteren positiven Effekt hat das Tanzen (genauso wie Sport im Allgemeinen) auf das Immunsystem, indem es eine bessere Abwehr gegen Infekte gewährleistet.

Das Tanzen regt zudem die Serotoninproduktion im Gehirn an und ist somit ein hervorragendes Mittel, um die Lebensfreude zu steigern.

Aus diesen Gründen kann das Tanzen als ganzheitliches Training bezeichnet werden und ist für jedes Alter empfehlenswert.